Menü anzeigen Menü verbergen
Home Kontakt Impressum
Datenschutz

STÖCKL. 27 02 2019

Barbara Stöckl im Gespräch mit:

Lotte Ingrisch, Schriftstellerin
Kurt Rydl, Opernsänger
Manuel Rubey, Schauspieler & Kabarettist
Michael Lehofer, Psychologe & Psychiater

„Ich bin wahnsinnig neugierig auf die jenseitige Welt“, sagt Lotte Ingrisch im ORF-Nighttalk „STÖCKL.“. Die Schriftstellerin, die im Juli ihren 90. Geburtstag feiert, ist schon lange für ihre besondere Beziehung zum Jenseits und der Kommunikation mit Geistern und Toten bekannt. In ihrem kürzlich erschienen Buch „Die Quantengöttin“, welches sie gemeinsam mit dem jüngst verstorbenen Kernphysiker Helmut Rauch geschrieben hat, zeigt sie, dass Naturwissenschaft und Übersinnliches mehr gemeinsam haben, als man vielleicht annehmen würde.

„Sie sprühen vor Geist und ihnen zuzuhören ist eine ganz große Freude“, schwärmt Opernsänger Kurt Rydl bei der Begegnung mit Lotte Ingrisch. Der Kammersänger, der seit über 45 Jahren auf den größten Opernbühnen der Welt steht, gibt nun in der Wiener Volksoper sein spätes Operettendebüt. In „Der Zigeunerbaron“ schlüpft der Megabass in die Rolle des Schweinezüchters. Warum er auch privat ein großer Tierfreund ist und ihn die Übernahme des Tiergarten Schönbrunns in jungen Jahren gereizt hätte, verrät er im Gespräch mit Barbara Stöckl.

Schauspieler Manuel Rubey steht zum ersten Mal allein auf der Kabarettbühne. In seinem Programm „Goldfisch“ beschäftigt sich der frisch Vermählte mit Prokrastination, Alkoholismus, Instagram und seinem Vater-Dasein.

Warum Alter eine Illusion ist, erklärt Psychiater und Psychotherapeut Michael Lehofer. Er hat sich in seinem aktuellen Buch mit dem unvermeidlichen Älterwerden und den Qualitäten des ewigen Jung-seins beschäftigt.

< ZURÜCK